beA Logo 
BRAK Logo 
 

Auswahlvarianten beim Signieren von Anhängen


00084_04_R3.10.png
Im sich öffnenden Dialog Anhänge hochladen werden die ausgewählten Dateien in einer Liste gezeigt. Sie können eine Anhangsbezeichnung A eingeben, den Typ des Anhangs B auswählen und eine Variante der Signatur C auswählen.

Im Feld Signatur C stehen die folgenden Möglichkeiten für die Signatur von Anhängen zur Auswahl.

Variante A: Externe Signatur verwenden

Sind Ihre anzuhängenden Dateien bereits signiert und möchten Sie deren bestehende Signaturen beibehalten, wählen Sie die Option Externe Signaturen verwenden. Die zugehörigen bestehenden Signaturdateien werden automatisch mit hochgeladen und sind durch die Bezeichnung Signatur gekennzeichnet.

00084_05_R3.10.png
  • Wählen Sie hierfür im Feld Signatur A aus der Drop-down-Liste die Option Externe Signatur verwenden und bestätigen Sie die Auswahl mit der Schaltfläche OK B um den Dialog Anhang hochladen zu schließen.

    Sie können externe Signaturdateien mit den Dateiendungen .p7, .p7s, .p7m oder .pkcs7 verwenden.
Damit das beA-System bereits signierte Dateien erkennen kann, müssen die anzuhängende Datei und die zugehörige Signaturdatei im selben Datei-Ordner abgelegt sein. Ist dies nicht der Fall, wird die Option Externe Signatur verwenden ausgegraut dargestellt und ist nicht auswählbar.



Variante B: Neue Signaturen erstellen

Möchten Sie die hochzuladenden Anhänge neu signieren, dann wählen Sie Neue Signaturen erstellen.
Ggf. vorhandene Signaturdateien bereits signierter Dateien werden verworfen. Alle hochgeladenen Dateien werden im Folgeschritt signiert. Die Signaturdateien erscheinen als Anhänge mit der Bezeichnung Signatur.

00084_07_R3.10.png
  1. Wählen Sie im Feld Signatur A aus der Drop-down-Liste die Option Neue Signatur erstellen und bestätigen Sie mit der Schaltfläche OK B.

Stapelsignatur_02_R3.10.png
  1. Signaturzertifikat auswählen
    Abhängig von der eingesteckten Karte wird entweder der Signaturvorgang mit Fernsignatur oder mit Signaturkarte durchgeführt.
Befindet sich keine Signaturkarte mit qeS bzw. keine Fernsignaturkarte in Ihrem Kartenlesegerät, werden Sie darauf hingewiesen, eine Karte einzustecken. Bitte bestätigen Sie diesen Dialog mit OK, stecken Sie die Karte ein und starten Sie den Signaturvorgang erneut.


Stapelsignatur_03_R3.10.png
  1. PIN-Eingabe
    • Fernsignatur: Geben Sie die PIN zur Anmeldung ein und das System prüft, ob zu dieser Karte ein qualifiziertes Fernsignatur-Zertifikat der BNotK hinterlegt ist.
    • Signaturkarte mit qeS-Zertifikat: Geben Sie anschließend im Dialog PIN-Eingabe Ihre PIN ein und bestätigen dies mittels OK.

      Je nach dem verwendeten Kartenlesegerät müssen Sie die PIN auf dem Kartenlesegerät oder über die Tastatur Ihres Rechners eingeben. Bitte beachten Sie daher die Hinweise auf dem Bildschirm.

Variante C: Keine Signaturen verwenden

Möchten Sie Anhänge unsigniert hochladen, so wählen Sie die Option Keine Signaturen verwenden. Ggf. vorhandene Signaturdateien werden verworfen. Die hochgeladenen Dateien werden der ausgewählten Nachricht unsigniert als Anhänge hinzugefügt.


00084_10_R3.10.png
Nachdem die Datei mit oder ohne Signatur hochgeladen wurde, wird der Dialog Nachrichtenentwurf erstellen angezeigt.
Die zuvor hochgeladene Datei wird in der Liste angezeigt. Die ggf. zugehörige Signaturdatei kann mithilfe der Schaltfläche (Pfeil) ausgeklappt und angezeigt werden A.

Sie können nun den Nachrichtenentwurf weiter bearbeiten, siehe Nachrichtenentwurf erstellen.
Tags: