beA Logo 
BRAK Logo 
 

beA Client-Security herunterladen und installieren unter Linux


beA Client-Security herunterladen

00019_01_home_linuxC.png
Die Links zum Download der beA Client-Security finden Sie auf der Startseite unter https://www.bea-brak.de. Klicken Sie auf den Link für Linux A.

Installation

Die beA Client-Security Installation ist nur mit 64-Bit-Linux kompatibel. Für die Installation der Anwendung benötigen Sie Root- bzw. Administratorenrechte.

  1. Nachdem Sie das Installationsprogramm heruntergeladen haben, rufen Sie den Dateimanager auf und wechseln Sie in das Verzeichnis Downloads. Im Download-Verzeichnis finden Sie die Datei beAClientSecurity-Installation.tar.gz.
  2. Die Datei beAClientSecurity-Installation.tar.gz ist ein Archiv, welches Sie entpacken müssen. Dies kann über Doppelklick erfolgen, oder alternativ in einem Konsolenfenster in dem Verzeichnis mit dem Befehl: tar –xzf beAClientSecurity-Installation.tar.gz
  3. Führen Sie nun die entpackte Installationsdatei mit Administratorenrechten aus: sudo ./beAClientSecurity-Installation.sh Danach werden Sie mit einigen wenigen Dialogen durch das Installationsprogramm geführt. Sie können die Installation jederzeit mit der Schaltfläche Abbrechen verlassen.
00019_02_1C.png
  1. Klicken Sie auf dieser ersten Dialogseite auf die Schaltfläche Weiter A.
00019_02_2C.png
  1. Auf der Dialogseite Ziel-Ordner wählen wird Ihnen angezeigt, in welches Verzeichnis die beA Client-Security installiert wird. Sie können das vorgeschlagene Verzeichnis übernehmen oder ändern. Wenn Sie das Verzeichnis ändern wollen, klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen... A, und wählen Sie ein anderes Verzeichnis aus. Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter B, um die beA Client-Security auf Ihrem Rechner zu installieren.
00019_02_3C.png
  1. Nach Abschluss der Installation wird Ihnen dieser Status angezeigt. Dies ist die letzte Dialogseite der Installation. Über die Schaltfläche Fertigstellen A schließen Sie das Installationsprogramm.

Ergebnis der Installation

Nach der Installation liegen die nachfolgend aufgeführten Ergebnisse vor:

  • Nach der Installation befindet sich im Anwendungsverzeichnis (Default: /usr/local/) ein Ordner beAClientSecurity der die Programmdateien enthält.
  • Je nach Linux-Derivat lässt sich die beA Client-Security über die allgemeine Anwendungsübersicht (z.B. Anwendungen Anzeigen bei Linux Ubuntu) finden und starten.
  • Anzeige im System Tray oder als Icon Overlay:
    00019_03.png
    Das rechteckige Symbol (Icon) der beA Client-Security wird nach dem Start des Programms im System Tray der Benutzeroberfläche angezeigt
    00019_04.png
    oder es wird auf dem Desktop so angezeigt, dass es über allen anderen Fenstern liegt, je nachdem, ob die verwendete Linux-Benutzeroberfläche ein System Tray anbietet oder nicht.

Vor dem Start

Bitte prüfen Sie vor dem ersten Start, ob Sie einen Proxy-Server für Internetverbindungen benutzen.

  • Kein Proxy für Internetverbindungen: Wenn Sie keinen Proxy-Server für die Verbindung mit dem Internet benutzen, können Sie die beA Client-Security jetzt starten.
  • Proxy für Internetverbindungen: Wenn Sie sich über einen Proxy-Server mit dem Internet verbinden, müssen Sie vor dem Start der beA Client-Security noch einige wenige Einstellungen für den Proxy-Server vornehmen.
Tags: